Seite drucken   Sitemap   Mail an den Paritätischen im Rhein-Erft-Kreis   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Angebote der Gemeinnützigen Gesellschaft für Paritätische Sozialdienste mbH im Rhein-Erft-Kreis

Selbsthilfe-Büro Rhein-Erft-Kreis

Zur Website des Paritätischen NRW und seinen verbundenen Unternehmen

Startseite  · 

Der Paritätische im Rhein-Erft-Kreis


Tag des Paritätischen NRW

Fahnen mit der Aufschrift Der Paritätische

Von Aachen bis Minden: Rund 550 Gäste aus ganz Nordrhein-Westfalen kamen am 17. November 2017 zum Tag des Paritätischen NRW in die Wuppertaler Stadthalle. Neben fachlichen Workshops zu frühkindlicher Bildung in Kitas, dem Bürgerengagement der Zukunft und der Digitalisierung in der sozialen Arbeit stand auch die 35. Mitgliederversammlung des Wohlfahrtsverbandes mit Wahlen zum Landesvorstand auf der Tagesordnung. Mehr


Gemalte Kinder, verschiedener Nationalitäten und eine Meerjungfrau mit Eistüte

Interkulturelle Kinderbücher

Wer ein Kinderbuch sucht, in dem ganz selbstverständlich Kinder mit unterschiedlicher Herkunft, unterschiedlichen äußeren Merkmalen, Familienformen und Lebenserfahrungen vorkommen, wird nur schwer fündig. Denn die kulturelle, sprachliche und religiöse Vielfalt in Deutschland spiegelt sich nur selten in Büchern für Kinder wider. Mit der Broschüre „Interkulturelle Kinderbücher“ unterstützt der Verband binationaler Familien und Partnerschaften, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, Eltern und pädagogische Fachkräfte bei der Buchauswahl. Mehr


Engagementpreis 2018 – Projekte zur Gewinnung von jungen Engagierten gesucht

Männlicher Jugendlicher lehnt an Backsteinmauer

Junge Ehrenamtliche für die Mitarbeit zu gewinnen, ist für Organisationen eine besondere Herausforderung. Daher sucht der Paritätische NRW positive Beispiele: Wo und wie werden junge Menschen für freiwilliges Engagement gewonnen? Welche Formen der Mitarbeit gibt es? Unter welchen Bedingungen gelingt dies besonders gut? Die besten Projekte und Ideen möchte der Verband prämieren und verleiht 2018 wieder den Engagementpreis. Mehr


Wohnungslosigkeit verhindern

Logo des Paritätischen Gesamtverbandes

Nach aktuellen Schätzungen der Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe ist die Anzahl der Wohnungslosen in Deutschland seit 2014 um etwa 150 Prozent angestiegen. 2016 waren etwa 860.000 Menschen ohne Wohnung, bis 2018 prognostiziert die Bundesarbeitsgemeinschaft 1,2 Millionen wohnungslose Menschen. Nach Ansicht des Paritätischen Gesamtverbandes unterstreichen diese Zahlen den dringenden Handlungsbedarf am Wohnungsmarkt. Neben der schnellstmöglichen Schaffung preiswerten Wohnraums und Maßnahmen zur Prävention von Wohnungsverlust fordert der Paritätische eine grundlegende Reform des Wohnungsmarktes. Mehr


 

Stellenangebote des Paritätischen NRW und seiner Mitgliedsorganisationen [Mehr]


 
top